Wenn Gottes bunter Bogen für viele Menschen zum Leuchten beginnt…

Frühwortgottesdienst und Fasten-Spenden-Aktion 2016 der Grundschule Gais

 

  • Fasten_Aktion_Gais
  • Fasten_Aktion_Gais1
  • Fasten_Aktion_Gais2

  • Fasten_Aktion_Gais3
  • Fasten_Aktion_Gais4
  • Fasten_Aktion_Gais5

  • Fasten_Aktion_Gais6

Bis auf den letzten Stuhl besetzt war das Foyer der Grundschule Gais am Donnerstag, 25. Februar 2016 und viele Menschen suchten sich noch einen Stehplatz auf den Treppen und rund um den Eingang.

Die Schulgemeinschaft der Grundschule Gais hatte nämlich zum Frühwortgottesdienst zum Thema „Geschwisterlich unter Gottes buntem Bogen …“ geladen. Viele viele Menschen aus der Pfarrgemeinde, Eltern und Verwandte und Direktor Stefan Keim sind dieser Einladung gefolgt.

Die Schule war mit einem großen Regenbogen und bunten Farben geschmückt und viele bunte Menschenkinder durften sich darunter geschwisterlich versammeln.

Lieder, Texte, Sprechspiele, Bilder und Gebete wurden von den Schüler/innen der einzelnen Klassen vorbereitet und dargebracht – und Pfarrer Franz Santer fügte alles mit dem Evangelium und seinen verbindenden Worten und Gebeten zu einem großen, gelungenen Ganzen zusammen.

Immer wieder war die Feier durchdrungen von einer meditativen, aufmerksamen Stimmung, von Momenten der Feierlichkeit und der Gemeinschaft. Die Farben des Regenbogens erfüllten nicht nur Noah und seine Familie im Alten Testament mit einer Ahnung eines Gottes, der den Menschen nahe ist – auch in Gais war eine große Geschwisterlichkeit unter dem schützenden Bogen Gottes spürbar und erlebbar.

Offen Augen und Herzen wurden den Religionslehrpersonen geschenkt, als sie anhand von Berichten und Bildern die Fasten-Spenden-Aktion für 2016 vorstellten.

Unsere Spendengelder sollten in diesem Jahr an die Organisation „Licht für die Welt“ in Österreich gehen, bei der auch zwei Südtiroler, der Augenarzt Philipp Überbacher und Patrick Hafner, mitarbeiten. Diese beiden schickten uns Bilder und Berichte über ihre Arbeit und eine Reise nach Äthiopien, und wir wollten in unseren Spendendosen Geld sammeln, damit viele Menschen in armen Gebieten dieser Erde durch eine Augenoperation von ihrer Blindheit geheilt den Regenbogen wieder sehen können. Bereits am Tag des Beginns der Spendenaktion konnten stolze 770,25 Euro gesammelt und damit mehr als 25 Augenoperationen ermöglicht werden.

Die Schülerinnen und Schüler sammelten aber bis zur Karwoche fleißig in ihren Klassen weiter und Ende März wurde eine Gesamtsumme von 1.560 Euro an die Organisation „Licht für die Welt“ überwiesen – das sind Spendengelder für 52 Operationen und somit 52 mal Augenlicht für Menschen, die sonst in der Dunkelheit leben müssten.

Von ganzem Herzen danken wir allen, die zum Gelingen der Feier des Frühwortgottesdienstes beigetragen haben, aber auch allen Spenderinnen und Spendern, die wieder einmal gezeigt haben, dass die Menschen in Gais unter einem bunten Bogen leben, den sie weit über die Grenzen hinaus auch mit anderen Menschen zu teilen bereit sind.

Für die Grundschule Gais

Carmen Ploner

Dokumentation Impfstatus

Die Dokumentation des Impfstatus wird durch die Sanitätseinheit ausgestellt oder kann in Form einer Ersatzerklärung erfolgen. Diese muss bis 31.10.2017 im Sekretariat der Schule abgegeben werden, fehlende Bestätigungen werden der Sanitätseinheit gemeldet. Die Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Zum Seitenanfang